News

Digitalisierung in der Blechumformung

© Fraunhofer IWU

Das Konzeptfahrzeug "Silberhummel" basiert auf Pländen eines nie gefertigten Rennwagens des Automobilherstellers Horch.

Besuchen Sie uns auf dem Fraunhofer Gemeinschaftsstand Halle 4.1 / C 12 und sehen Sie live die Silberhummel mit neuartigen Technologien für die Automobilproduktion Stückzahl 1.

So baut man zukünftig Autos

© Hannover Messe

Was zu tun ist, um die Automobilproduktion in Deutschland zu sichern, erläuterte Prof. Dr.-Ing. Matthias Putz, Sprecher der Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion am 01.04.2019 auf der Hannover Messe.

Der Stand der Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion befindet sich in Halle 17 / C 24.

Die Allianz autoMOBILproduktion veröffentlicht neues Positionspapier

© Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion

Fraunhofer-Allianz veröffentlicht Positionspapier zur Zukunft der Automobilproduktion

 

Am ersten Messetag der diesjährigen Hannover Messe stellt der Sprecher der Fraunhofer-Allianz Automobilproduktion, Prof. Matthias Putz, ein Positionspapier auf dem Fraunhofer-Forum in Halle 2, Stand C 22 vor. Dieses weist den Weg in die Zukunft der Automobilproduktion. 

Hintergrund der Veröffentlichung sind die tiefgreifenden Veränderungen, denen die Automobilproduktion in Deutschland derzeit ausgesetzt ist. Treiber dieser Umwälzung sind die Digitalisierung, schwankende Märkte, neue Antriebstechnologien und eine Nutzergeneration, die Mobilität ganz anders lebt. Das bestehende Know-how in Deutschland ist eine ausgezeichnete Basis für die zukünftige Produktion im Hochlohnland Deutschland. Allerdings besteht akuter Handlungsbedarf, wenn es darum geht, den Produktionsstandort zu sichern und auszubauen. Will die Automobilproduktion in Deutschland als einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige bestehen, und zwar als Technologieführerin, dann muss sie sich den zentralen Treibern des Wandels stellen und jetzt nach vorne gehen.