»Gläsernes Automobil«

Mit dem Technologieträger präsentieren die Institute der Allianz-autoMOBILproduktion ihre Kompetenzen und stellen konkrete Lösungen aus

Technologieträger »Gläsernes Automobil«

»Gläsernes Automobil« zeigt Exponate aus der gesamten Fertigungskette des Automobils

© Foto Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion

Leichter, sparsamer, kostengünstiger – das ist die Devise. Nach Möglichkeit auch noch mit einem Elektroantrieb. Autobauer müssen sehr vielen Anforderungen gerecht werden. Forscher der Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion unterstützen die Hersteller dabei und entwickeln unter anderem neue Leichtbau-Komponenten für das Automobil der Zukunft. Die Ergebnisse ihrer Arbeit veranschaulichen sie in einem »gläsernem Automobil«. Wie lässt sich Material reduzieren? Welche recycelbaren und langfristig verfügbaren Werkstoffe kommen in Frage? Und welche ressourcensparenden Technologien und Anlagentechniken bieten genügend Potenzial für die Zukunft? Insgesamt zeigen die Forscher etwa 50 Entwicklungen – und damit einen Auszug aus der kompletten Herstellungskette, also von der Planung bis zum lackierten Fahrzeug. Die Schwerpunkte der Exponate liegen in den Themenfeldern Karosserie, Antriebsstrang, Interieur, Fahrzeugmontage, Methodenkompetenz und Produktionsforschung für die Elektromobilität.